Generation Gold – Ernährung im hohen Alter

Im zunehmenden Alter verändern sich auf der einen Seite unsere Lebensgewohnheiten und auf der anderen der Stoffwechsel. Dadurch verändert sich ebenfalls der Nährstoffbedarf. Damit alle Organe und der Stoffwechselvorgang im Köper optimal funktionsfähig bleiben, ist eine vollwertige und bedarfsgerechte Ernährung im Hinblick auf Energie und Näherstoffe unabdingbar. Das ist für jedes Lebensalter wichtig, um gesund sowie leistungsfähig zu sein und sich wohl zu fühlen. Die benötigte Energiemenge ist von Mensch zu Mensch anders, da sich jeder anders im Alltag betätigt. Dadurch kommen unterschiedliche PAL-Werte (körperlicher Aktivitätsgrad) zustande. Sollten Sie sich langfristig nicht dem Bedarf entsprechend ernähren, erhöhen Sie das Risiko für ernährungsbedingte Krankheiten wie beispielsweise Diabetes oder Gicht.

Da kein Lebensmittel alle Nährstoffe enthält, ist eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sehr wichtig. Gerade bei Senioren, die bei weniger Aktivitäten immer noch den gleichen Vitamin- und Mineralstoffbedarf haben, spielt ein ausreichender Eiweiß-, Calcium- und Vitamin D-Gehalt eine besondere Rolle.

Neben dem Verzehr von Eigelb und Leber als Vitamin D-Quelle, kann auch ein tägliches, kurzes Sonnenbad zur körpereigenen Vitamin D-Produktion beitragen. Zusätzlich ist aber auch eine ausreichende Zufuhr von Vitamin E (z.B. Fisch, Öle, Nüsse), Folat (z.B. Spinat, Vollkornbrot, Rohkost, Kohl), Vitamin C (z.B. Obst, Säfte, Gemüse) und Magnesium (z.B. Milchprodukte, Geflügel, Fisch, Bananen) zu beachten. Gegen Süßspeisen für zwischendurch oder als Nachtisch ist grundsätzlich nichts einzuwenden, solange diese nicht aus reinem Zucker oder Fettgebackenem bestehen. Hier raten wir Ihnen beispielsweise zu Früchtejoghurt, Milchmixgetränken, Obstkuchen, Vollkornkekse oder Milchreis.

Ernährung

Sollten Sie, wie viele andere Senioren, unter Verdauungsproblemen leiden, hilft Ihnen eine ballaststoffreiche Ernährung (z.B. Obst und Gemüse) und Bewegung. Bei Bluthochdruck sollten Sie wiederum auf den Salzgehalt von Speisen achten.

Bei Menschen mit Schluckbeschwerden sollten Speisen an die Bedürfnisse angepasst werden. Nahrung und Flüssigkeit sollten eine bestimmte Konsistenz und Bolusmenge (Richtwert = 5ml; 1 Teelöffel) aufweisen. Unsere Home Care Abteilung berät Sie gerne zu dem Thema.

Mit den Jahren nimmt das natürliche Hunger- und Durstgefühl ab, Geruchs- und Geschmackssinn lassen nach und das Essen schmeckt weniger intensiv. So nimmt die Lust zu essen bei Senioren deutlich ab. Kämpfen Sie gezielt gegen Mangelernährung an, indem Sie regelmäßig sowie abwechslungsreich essen und trinken. Pro Tag sollten Sie ca. 1,5 – 2 l Flüssigkeit in Form von Mineralwasser, verdünnten Fruchtsäften oder Kräutertees trinken.

Auch das Einkaufen und Zubereiten des Essens wird unter Umständen schwieriger, da es im zunehmenden Alter zu Einschränkungen in der Bewegungsfähigkeit kommen kann. Darum schauen sie sich bei Bedarf nach passenden Lieferservices um oder holen sich Unterstützung zum Kochen. Disziplin wird mit der Veränderung der Ernährung ein immer größeres Thema, sodass Sie sich so oft wie möglich an Essenszeiten erinnern sollten. Mithilfe eines Ernährungs- und Trinkprotokolls haben Sie Ihre Mahlzeiten im Überblick. Bitten Sie Angehörige oder vorhandenes Pflegepersonal darum, diesen zu kontrollieren.

Zu Ernährungsfragen und möglichen Lösungsansätzen wenden Sie sich am besten an Ärzte, Pflegepersonal, soziale Dienste sowie Ernährungsberater, welche als geeignete Ansprechpartner dienen.

Eine ausgewogene und altersgerechte Ernährung in Verbindung mit genügend Bewegung ist die beste Voraussetzung für ein gesundes sowie selbst bestimmtes Leben im Alter.

Hier noch nahrhafte Rezepte für den Alltag:

Avocadocremesuppe:

Zutaten:
20ml Zitronensaft
0.9kg Avocados (frisch)
0.2 l Gemüsebrühe
0.125 kg Creme fraiche (30% Fett)
Pfeffer
Jodsalz
Currypulver

Nährstoffe pro Person:

  • 167 kcal Energie
  • 1.78 g Eiweiß
  • 16.1 g Fett
  • 4.37 g Kohlenhydrate
  • 3.83 g Ballaststoffe
  • 2.15 mg Vitamin E
  • 26.4 mg Calcium
  • 14.1 µg Folat
  • 1.57 mg Vitamin C
  • 0.5 mg Eisen
  • 23.5 mg Magnesium

Rezept Avocadocremesuppe

Hähnchentopf mit Äpfeln:

Zutaten:
0.5 l Apfelsaft
0.1 kg Lauchzwiebeln (frisch, geputzt)
1 kg Hähnchenbrust (geschnetzelt)
50 ml Rapsöl
1 kg Apfel (frisch, ungeschält, entkernt)
0.5 l Wasser
50 g Brühe, gekörnt
Currypulver
0.3 kg Reis (parboiled)
75 g Apfel-Chutney

Nährstoffe pro Person:

  • 382 kcal Energie
  • 21.6 g Eiweiß
  • 10.1 g Fett
  • 50.2 g Kohlenhydrate
  • 3.1 g Ballaststoffe
  • 2.4 mg Vitamin E
  • 0.08 mg Vitamin B1
  • 14.8 µg Folat
  • 13.4 mg Vitamin C
  • 50.2 mg Calcium
  • 41.6 mg Magnesium
  • 1.9 mg Eisen

Viel Spaß beim Nachkochen!

Hähnchentopf mit Äpfeln

Category Allgemein, Ernährung

Kundenservice        0231 - 56 22 41 0