Elektromobilität

Mobil trotz Handicap? 

Mit unseren Hilfsmittel für Elektromobilität ist eine aktive Teilnahme am sozialen Leben möglich – egal, ob drinnen oder draußen!

Einen Kaffee im Freundeskreis trinken? Ein Familienausflug in die Eisdiele? Oder der einfache Einkauf im Supermarkt? Mit unseren Hilfsmitteln können wir Ihnen diese Ziele ermöglichen.

Ob Geräte für drinnen oder draußen – wir finden eine gemeinsame Lösung.

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns unter 0231-562241-504 an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.

Unser Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Kontakt

Unsere Leistungen:

  • Elektromobile
  • Elektrorollstühle
  • Brems- und Schiebehilfen
  • Bewegungstrainer
  • Patientenlifter
  • Deckenliftsysteme
  • Treppensteiggeräte
  • Treppenliftsysteme
  • Rampen
  • Lavaset

Ein Elektromobil ist sowohl für den Einsatz drinnen in Räumlichkeiten als auch draußen im Freien geeignet. Es produziert keine Abgase und läuft über Elektromotoren. Daher sind Elektromobile geräuscharm, sparsam und umweltfreundlich. Einkaufen, zum Arzt fahren, Ausflüge, Spazierfahrten: viele Gelegenheiten im Alltag eignen sich zum Einsatz der elektrischen Mobilitätshilfe. Aber auch im häuslichen Umfeld kann
ein Elektromobil genutzt werden und in der selbstständigen Fortbewegung unterstützen.

Ein interessanter und wichtiger Aspekt ist die Reichweite der Elektromobile. Dazu kann man keine einheitliche Aussage treffen, je nach Scooter-Modell, Ausstattung und Nutzung liegt die Reichweite zwischen 20 km und 60 km. Einige Faktoren, wie der Ladestatus, die Geschwindigkeit, der Untergrund, der Reifendruck, das Wetter, Gewicht des Nutzers und der Zuladung beeinflussen die Reichweite zusätzlich.

Beim Fahren eines Elektromobil-Scooters besteht keine generelle Helmpflicht.

Ebenso wenig wie eine Helmpflicht, existiert beim Fahren eines Elektromobils eine Gurtpflicht.

Hierzu lässt sich keine pauschale Antwort geben. Elektromobile sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich, dabei variiert die Geschwindigkeit bei gängigen Scooter-Modellen zwischen 6 km/h und 15 km/h.

Ein Führerschein ist keine Grundvoraussetzung zum Fahren eines Elektromobils. Modelle, die aufgrund ihrer Bauart eine Höchstgeschwindigkeit bis 25 km/h erzielen, sind von der Fahrerlaubnis- und Prüfbescheinigungspflicht ausgeschlossen. Allerdings gibt es einige Voraussetzung zum Fahren:

  • Mindestalter: 15 Jahre
  • vertraut mit gängigen Straßenverkehrsregeln
  • in der Lage, das Fahrzeug sicher im Straßenverkehr zu bewegen
  • Ausnahme: behinderten Kindern und Jugendlichen unter 15 Jahren ist das Führen von Scootern mit einer max. Geschwindigkeit von 10 km/h erlaubt

Die Pflicht des Versicherns ist abhängig vom Modell. Elektromobile bis 6 km/h benötigen keine Betriebserlaubnis und keine Versicherung. Ein Elektromobil schneller als 6 km/h muss versichert werden und das Versicherungsschild „Mofa-Kennzeichen“ am Mobil montiert werden. Generell ist zu empfehlen, den Elektromobil-Scooter in der privaten Haftpflicht mit aufzunehmen, damit im Fall der Fälle ein Versicherungsschutz gegeben ist. Elektromobile zwischen 12 km/h und 15 km/h haben eine Betriebserlaubnis des Händlers, welche der Nutzer bei Gebrauch mit sich führen sollte. Die Betriebserlaubnis besteht aus einem TÜV-Gutachten und einem abgestempelten Vermerk der Zulassungsstelle (Straßenverkehrsbehörde) oder einer ABE (allgemeine Betriebserlaubnis). Es ist keine An- oder Ummeldung des Fahrzeugs notwendig.

Elektromobile bis 15 km/h sind von einer offiziellen technischen Überprüfung analog zur Hauptuntersuchung bei Kraftfahrzeugen (“TÜV”) befreit. Eine regelmäßige Kontrolle der Funktionen und Fahrtüchtigkeit der Scooter ist jedoch zu empfehlen. Die Batterien (Gel- oder Lithiumbatterie) sind generell wartungsfrei, es empfiehlt sich aber, diese zwei Mal im Jahr von einem Fachhändler überprüfen zu lassen. Wie bei anderen elektronischen Geräten oder einem PKW erhöht sich die Langlebigkeit Ihres Fahrzeugs bei regelmäßiger korrekter Wartung und guter Pflege. Vor der ersten Fahrt sollte sich die Batterie des Mobiles mindestens 24 h vollladen, anschließend ist es empfohlen, die Batterie zweimal hintereinander fast leer zu fahren und sie wieder vollständig aufzuladen. Um die Fahrbereitschaft des Mobiles zu gewährleisten, sollten Sie das Elektromobil durchgehend bei Nicht-Gebrauch aufladen; wenn die Batterien voll sind, wird auch kein Strom mehr verbraucht.

Elektromobile unterliegen nicht der Kraftfahrzeugsteuer.

Sie können bei uns, dem Sanitätshaus Tingelhoff, oder bei einem Händler die Modelle zur Probefahrt nutzen. Dies ist auch zu empfehlen, um herauszufinden, welches Modell genau zu einem passt.

Je nach Modell kann das Mobil fast überall fahren, sowohl auf Gehwegen als auch auf der Straße und in Einkaufszentren. Mit einem Elektromobil bis zu 6 km/h dürfen Sie nur auf Rad,- Feld- und Gehwegen fahren, öffentliche Straßen dürfen nicht befahren werden. Dafür können Sie mit dem Modell bis 6 km/h direkt in Einkaufszentren und Supermärkte fahren. Die anderen Modelle 10-15 km/h dürfen ohne Fahrerlaubnis sowohl auf der Straße als auch auf Geh- und Radwegen (Feldwege) gefahren werden. So wird Ihnen eine größtmögliche Flexibilität eingeräumt. Sie sollten darauf achten, die anderen Verkehrsteilnehmer oder Gehwegnutzer nicht zu gefährden oder zu behindern. Das bedeutet, dass es empfehlenswert ist, sich auf Gehwegen dem Schritttempo anzupassen und im Straßenverkehr stets aufmerksam und vorausschauend zu denken und zu fahren. Zur Teilnahme am Straßenverkehr sind die Modelle mit Licht- und Blinkanlage ausgestattet, halten Sie sich daher an die geltenden StVO. Zudem muss das Elektromobil eine Heckmarkierungstafel, reflektierend, besitzen.

Ein faltbares Scooter-Modell kann als Gepäck mit auf Reisen genommen werden. Durch einfache Handgriffe lassen sich diese Modelle falten und so platzsparend verstauen.

Elektromobile gelten als „Sonderform der Elektro-Rollstühle“ als Hilfsmittel und sind förderungsfähig. Zur Beantragung der Kostenübernahme bzw. eines Zuschusses ist eine ärztliche Verordnung notwendig, die belegt, dass ein Elektromobil als Mobilitätshilfe benötigt wird.. Zu beachten ist, dass nicht alle Elektromobile über eine Hilfsmittelnummer verfügen und förderungsfähig sind.

Tipps vom Profi – wichtig beim E-Mobil-Kauf:

  • Eine Unterstellmöglichkeit für das E-Mobil: 
    – Muss diebstahlsicher sein
    – Muss Stromanschluss haben
    – Muss selbständig erreichbar sein
    – Muss wetterfest sein
  • Die Sehfähigkeit des Fahrzeugführers muss gegeben sein
  • Bei einem Nutzergewicht ab 140 kg ist in der Regel eine XL-Versorgung notwendig
  • Versorgungen mit Fahrzeugen, deren Höchstgeschwindigkeit 6 km/h überschreiten, sind mit einem wirtschaftlichen Aufpreis verbunden
  • Eine Angabe, ob der Nutzer eine Bedienung links oder rechts wünscht, erleichtert Ihrem Sanitätshaus die Arbeit!
  • Eine medizinische Indikation (z. B. Immobilität) des Nutzers muss gegeben sein

Ausgewählte Produkte

Unsere Elektroscooter bieten verschiedene Eigenschaften wie einen hohen Sitzkomfort oder eine Faltfunktion. Stellen Sie Ihre Sitzposition an Ihrem E-Mobil ein und verändern Sie die Einstellungen von Sitz, Armlehnen oder Lenksäule nach Ihren Bedürfnissen. Zudem gibt es bei uns zusätzlich umfangreiches Zubehör für Ihr Elektromobil. 

In unserem Ausstellungsraum.können E-Mobile, wie der Orion Pro und viele weitere Elektro-Scooter Modelle besichtigt werden.  Kommen Sie bei uns in der Zentrale vorbei, besichtigen sie die Modelle und Nutzen Sie die Chance diese zur Probe zu fahren. 

 

Der schnellste Weg zu unserem Ausstellungsraum in der Zentrale finden Sie hier:

Orion Pro 10 km/h

Mit dem Elektromobil „Orion Pro 10“ können Sie sogar längere Strecken zurücklegen. Mit einer Reichweite von bis zu 52 km ist das Elektromobil ideal für alle Unternehmungslustigen. Auch die Sicherheit kommt dank der elektronischen Kurvendrosselung nicht zu kurz. Farbige Elemente können einfach ausgetauscht werden, um das Elektromobil individuell zu gestalten.

Der Unterschied macht´s

Unterschiede zwischen Standard-, Komfort- und Premium Modellen finden Sie in unserem Blogartikel.

Vergleichstabelle Elektromobile – Technische Daten

Vergleichen Sie die Elektromobile aus unseren Läden miteinander in unserer Elektromobil-Übersicht. Jedes Elektromobil hat besondere Vorteile bzw. Stärken. Welches zu Ihnen passt, hängt davon ab, wofür Sie es nutzen möchten. Ist das passende Modell nicht dabei? Wir lassen auf Anfrage alle in Deutschland erhältlichen Elektromobile zu unseren Standorten liefern.

Beratungstermin vereinbaren 

Nicht nur lesen, sondern anfassen, ausprobieren und probesitzen – dafür haben wir in ausgewählten Filialen stets Modelle vor Ort. Zögern Sie also nicht, einen Beratungstermin oder eine kostenlose Probefahrt zu vereinbaren. Kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden. Probefahrten sind bei uns an verschiedenen Standorten oder auch bei Ihnen zu Hause möglich.

Kontakt
Skip to content