Sommer mit Tingelhoff – Reiseapotheke für den Sommer

Sommerurlaub gebucht oder steht ein Trip zum See an, um sich abzukühlen und die Sonnen zu genießen? Was sollte man beim Urlaub oder Sommerausflügen parat haben und worauf sollte man besonders achten? Wir klären auf:

Fangen wir beim Klassiker an: Sonnencreme. Damit Sie sich in vollen Zügen und vor allem gefahrlos an der Sonne erfreuen können, ist ein Sonnenschutz unumgänglich. Bei hohen Temperaturen und Sonneneinstrahlungen wird ein hoher Lichtschutzfaktor empfohlen (für den Anfang min. 50). Hat Sie die Sonne doch erwischt helfen Panthenol-Sprays und kühlende After Sun-Gele bei der Regeneration der Haut. Bei stärkerem Sonnenbrand sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bei einer sommerlichen Erkältung darf man auch im Urlaub nicht auf Nasenspray, Hustenpastillen und Ohrentropfen verzichten. Bei Schnupfen oder generell Medikamenteneinnahme ist es zudem risikoreich Tauchen zu gehen. Sollten Sie also einen Tauchkurs oder Ähnliches im Urlaub vorhaben, sollten Sie sich vorher einer Tauglichkeitsuntersuchung unterziehen. Dann sind Sie auf der sicheren Seite und kriegen keine Probleme durch versteckte Krankheiten oder Nebenwirkungen.

Magenprobleme in Form von Verstopfung oder Durchfall können ebenso in fremden Ländern schnell auftreten. Deshalb auch hierfür Medikamente bereithalten. Für Verstopfung eignen sich leichte Abführmittel mit den Wirkstoffen Bisacodyl oder Natriumpicosulfat. Bei Durchfall helfen Ihnen Loperamid-Präparate und Elektrolytpulver, die den Elektrolytenhaushalt wieder ausgleichen. Achten Sie zur Vorsorge darauf immer sauberes Wasser aus der Flasche zu trinken und dieses beim Zähne putzen zu verwenden. Auf Salate, rohes Gemüse und Obst sollten Sie ebenso Acht geben, um sich keine Darmkeime einzufangen.

Reiseapotheke

Im Gepäck dürfen außerdem Mittel mit den Wirkstoffen Ibuprofen oder Pracetamol nicht fehlen, wenn beispielsweise körperliche Schmerzen oder Fieber auftreten. Ein Fieberthermometer wäre genauso ratsam miteinzupacken.

Werfen Sie außerdem vor Abreise einen Blick auf Verfallsdatum, Lagerungshinweise und Einnahme-Rhythmus der Medikamente. Bei Fernreisen kann sich durch die Zeitverschiebung die Zeit der Einnahme ändern.

Lästige Blutsauger und Insekten gehören in manchen Fällen beim Sommerausflug dazu. Mit langer Kleidung schützen Sie sich am besten gegen Mücken und Zecken. Weitere Hilfsmittel wären Insekten-Repellents. Diese Stoffe wirken gegen Insekten abstoßend ohne diese zu schädigen. Als Mückenschutzmittel wird vor allem der Wirkstoff Deet empfohlen. Hat sich eine Mücke doch an Ihrem Blut bedient, lindern kühlende Gele den Juckreiz. Um Zecken zu entfernen wäre eine geeignete Zeckenzange in der eigenen Reiseapotheke von Vorteil.

Grundsätzlich gilt, dass sich die Reiseapotheke immer an individuellen Bedürfnissen orientieren sollte. Wählen Sie Arzneimittel aus, die sich bei Ihnen bewährt haben und die Sie gut vertragen. Bei dringenden Medikamenten wie bei chronischen Krankheiten ist es ratsam die Medikamente vorrätig im Handgepäck mitzunehmen, bevor das Gepäck verloren geht oder es später ankommt. Eine Liste mit allen Arzneien, die benötigt werden, ist hilfreich. Informieren Sie sich vor Abreise am besten über mögliche Risken im Reisegebiet und vor allem, ob vorher spezielle Impfungen durchgeführt werden müssen.

Hier eine kleine Checkliste im Überblick:

  • Verbandsmaterial
  • Wunddesinfektionsmittel
  • Sonnenschutzmittel
  • Kühlende Salbe gegen Sonnenbrand
  • Mittel gegen Schmerzen, Fieber, Erkältung
  • Antiallergikum (bei Bedarf)
  • Medikament gegen Durchfall / Verstopfung
  • Medikament gegen Übelkeit
  • Mittel gegen Insektenstich / Juckreiz
  • Pinzette und Fieberthermometer
Category Allgemein
Write a comment:

You must be logged in to post a comment.

Kundenservice        0231 - 56 22 41 0