LymphNetz Dortmund

Lymphnetz KreisAuf unsere Initiative hin und mit Unterstützung durch erste Partnerschaften wurde im Laufe dieses Jahres das Lymphnetz Dortmund ins Leben gerufen. Das Lymphnetz ist ein Qualitätsverbund von Fachleuten aus Medizin und Therapie zur Optimierung der Versorgung von Lymphpatienten/innen in Dortmund und Umgebung.

Betroffenen, die unter einer lymphatischen Erkrankung leiden, reicht in den meisten Fällen nicht nur die Betreuung vom Arzt und Therapeuten, sondern zur ausreichenden Versorgung gehört eine Vernetzung von verschiedenen Anlaufstellen und Behandlungen. Dies findet aber leider aus verschiedenen Gründen häufig nicht statt. Vor allem dadurch, dass notwendige Netzwerke und der damit verbundene Mehraufwand nicht vom deutschen Gesundheitssystem finanziert werden. Vor diesem Hintergrund sowie der Dringlichkeit und Wichtigkeit so ein System in unserer Nähe aufzubauen entstand das Lymphnetzwerk Dortmund.

Im Rahmen des Netzwerkes profitieren betroffene Patienten durch eine vernetzte Versorgung von optimierten Behandlungsabläufen, die medizinisch sinnvoll sind. Das ist das Hauptziel des Netzwerkes, welches von engagierten Fachleuten und Experten aus den Bereichen Medizin (Phlebologie und Diabetologie), Therapie, Sanitätsfachhandel, Sport/Fitness, Wundmanagement und Ernährungsberatung verfolgt wird. Außerdem vertreten Selbsthilfegruppen die Position der Betroffenen. Diese werden jederzeit über Krankheitsbilder der lymphatischen Erkrankungen und Therapien informiert.

Die enge Zusammenarbeit des Netzwerkes ermöglicht komplexe Versorgungspfade verständlich zu machen und einen effizienten Versorgungsprozess mithilfe eines gemeinsam entwickelten Qualitätsstandards zu garantieren. Der fachliche Austausch innerhalb des Netzwerkes wird durchgehend initiiert und gefördert, um für eine praxisorientierte Netzwerkarbeit mit allen Partnern zu sorgen. Dies soll vorrangig durch klare Kommunikationswege und koordinierte Zusammenarbeit der beteiligten Fachleute und Patientengruppen, sowie Aufklärungs- und Schulungsmaßnahmen erfolgen.

Lymphnetzwerk

Zum Austausch und zur Aufklärung themenbezogener Inhalte wird es verschiedene Veranstaltungen und ein ansprechendes Programm geben. Am Mittwoch, dem 28. November 2018 findet im Lensing-Carree Conference Center eine Informationsveranstaltung für lymphatische Erkrankte und Interessierte statt. Als Referenten fungieren Prof. Dr. Markus Stücker (Geschäftsführender Direktor der Klinik für Dermatologie und Allergologie des St. Josef-Hospitals, Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum), Landessprecherin der Lymphselbsthilfe NRW Annette Dunker als Vertreterin des Bereichs Selbsthilfe und Rehasport und Fachlehrer für Manuelle Lymphdrainage Marc Beitzel. Zuerst halten die Referenten/innen ihre Vorträge und dann folgt eine von Moderator Markus Prandzioch geführte Podiumsdiskussion. Daraufhin haben alle Besucher die Möglichkeit Fragen an die Experten zu stellen und die Partner des Zusammenschlusses an den Informationsständen kennenzulernen.

Darüber hinaus möchte das Netzwerk insgesamt Kontakte zu Herstellern, Kostenträgern und politischen Entscheidungsträgern aufbauen, fördern und pflegen, um das Netzwerk immer weiter auszubauen. Partner werden können alle, die in der unmittelbaren Versorgung lymphatischer Erkrankungen vertreten sind. Lymphatisch beteiligte Praxen und Unternehmen (Ärzte, Therapeuten, [Reha-]Sportanbieter, etc.) aus der Region sowie Selbsthilfegruppen können sich im Netzwerk engagieren. Außerdem können betroffene Privatpersonen dem Netzwerk beitreten.

Sollten Sie Interesse haben Partner zu werden, weitere Infos zu erhalten oder an der Veranstaltung teilzunehmen, besuchen Sie die Website vom Lymphnetzwerk: https://www.lymphnetz-dortmund.de/kontakt/. Hier können Sie sich kostenlos über das Kontaktformular oder per E-Mail an info@lymphnetz-dortmund.de anmelden und Kontakt aufnehmen.

CategoryPflege

Kundenservice        0231 - 56 22 41 0