Augensteuerung

Augensteuerungsmodul Unterbau

Bei starken motorischen Einschränkungen ist eine Bedienung der Kommunikationshilfen mit den Händen nicht möglich. Viele Geräte können mit einem Augensteuerungsmodul ausgestattet werden. Das Modul erkennt Augenbewegungen und ermöglicht so eine Anwahl der Felder auf dem Monitor durch Blicke.

So können auch bei fortschreitenden Erkrankungen gewohnte Kommunikationshilfen weiterhin genutzt werden.
Sie haben noch keine Kommunikationshilfe? Wir helfen bei der Auswahl moderner Geräte, die bei Sprach- und Sprechstörungen die Alltagskommunikation unterstützen.