Pflegefachleute

« Back to Glossary Index

Der Pflegefachmann – oder die Pflegefachfrau – ist ein noch recht neuer Ausbildungsberuf unter den Heilberufen. Seit Januar 2020 bündelt und ersetzt die Ausbildung zum Pflegefachmann die vorherigen Ausbildungen zum Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. zur Krankenschwester, zum Altenpfleger sowie zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger. Pflegefachleute betreuen Patienten in den Bereichen Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege. In der Grundpflege betten sie Patienten bei Bedarf und geben Hilfestellung bei der Nahrungsaufnahme und Körperpflege. Auch in der ambulanten Pflege hat dieser Heilberuf viele interessante Aufgaben zu bieten: Pflegefachleute arbeiten hier mit Angehörigen zusammen und unterweisen diese z. B. in unterschiedlichen Pflegetechniken. In Abstimmung mit Ärzten und Ärztinnen versorgen Angehörige dieses Pflegeberufs überdies Wunden und führen z. B. Infusionen, Blutentnahmen und auch Punktionen durch. Darüber hinaus zählen Organisations- und Verwaltungsaufgaben zur täglichen Arbeit in diesem Heilberuf. Über den Quereinstieg sind Pflegefachleute auch im Sanitätshaus tätig.

« Zum SaniWiki-Index
Skip to content