Demenz dient als Oberbegriff für Erkrankungen, die mit dem Verlust von geistigen Fähigkeiten einhergehen. Betroffene können sich nicht erinnern und ihnen fällt es schwer, nachzudenken und Verknüpfungen zu Informationen herzustellen. Außerdem verlieren sie ihren Orientierungssinn. Formen der Demenz sind Alzheimer-Demenz, vaskuläre Demenz, Morbus Pick und weitere Demenzarten. Alzheimer-Demenz gehört zur häufigsten Erkrankung mit dem typischen Krankheitsbild- und Verlauf. Bei der Krankheit werden Bereiche im Gehirn dauerhaft geschädigt. Die Ursache für sie ist in den meisten Fällen ein Ungleichgewicht des Botenstoffes Glutamat. Als Behandlung wird häufig die Einnahme von Antidementiva (wie Memantine) empfohlen, welche den Verlauf der Krankheit positiv beeinflussen kann.

Category

Kundenservice        0231 - 56 22 41 0